Mobiles Foliendach

Ort:
Axams

Architekt:
Arno Fessler, Markus Brandstätter

Statik:
zsz Ingenieure, Thomas Zoidl

Folientechnik:
TEXLON AG

Fertigstellung:
2003


Lichtdurchlässig und beweglich sollte ein neuer "Wetterschutz" werden, um den Bereich vor dem Haupteingang in einen multifunktionalen Platz zu verwandeln. 

Das Seraphische Liebeswerk betreut in ihrer größten Einrichtung, dem Förderzentrum Elisabethinum in Axams rund 100 Kinder und Jugendliche mit Körper- und Mehrfachbehinderung. 

Beweglich, um einerseits die tägliche An- und Abfahrt der Kinder bei Schlechtwetter zu erleichtern, und andererseits einen offenen Freibereich für Veranstaltungen zu bieten. 

Lichtdurchlässig, um die Belichtung der dahinter liegenden bestehenden Eingangshalle nicht zu beeinträchtigen.

Als Lösung bot sich eine Stahlkonstruktion über 12 m Spannweite, mit einer 170 m² großen transparenten, einschaligen Hostaflonfolie. Die Regenhaut wird mittels elektrisch betriebener Motoren bei Bedarf aus einer Ruheposition über den Vorplatz bewegt. 

Möglich wurde diese nicht alltägliche Lösung durch die Begeisterung und das Vertrauen des Bauherrn während aller Phasen der Planung und Ausführung. Ein mobiles, transparentes Dach als Zeichen des Offenseins für neue Ideen und der Flexibilität des Bauherrn.



» Bildgalerie